skiddoü

Förderung der Feinmotorik durch das Spielen

Förderung der Hand beziehungsweise Feinmotorik

Die Grundlage der Kindererziehung ist der Aufbau der möglichst besten Verhältnisse zur vielseitigen Entwicklung und Vorbereitung des Kindes auf ein selbstständiges Leben. Eine Hand ist in unseren Leben verantwortlich für viele Funktionen – es kann uns als Tool dienen, zum Heben schwerer Gegenstände und zum Essen, aber auch für präzise Tätigkeiten, wie Fädeln, Schreiben, Malen oder Schnüren. Unsere Hände bewegen sich dank der Hirnrinde – diese bringt unsere Hände in Bewegung, steuert, kontrolliert und synchronisiert sie. Der Bereich, der für die Bewegungen der oberen Gliedmaßen, insbesondere der Hände und Finger, verantwortlich ist, nimmt im Vergleich zu anderen Bereichen der Hirnrinde eine erstaunlich große Fläche ein. Dies weist auf die Wichtigkeit der Gliedmaßen in unserem Leben hin. Die Entwicklung der Hand Funktion, also der Feinmotorik, ist ein langer Prozess. Man lernt Gegenstände zu bedienen, verbessert manuelle Fähigkeiten und letztendlich führt man komplizierte Tätigkeiten im Alltag durch.

Leider sind das keine angeborenen Tätigkeiten, diese muss man selbst erlernen und man fängt bereits im Säuglingsalter damit an. In den ersten Lebensjahren des Kindes werden die feinmotorischen Tätigkeiten intensiv entwickelt und es ist die Aufgabe von den Eltern das zu unterstützen. Man soll das Kind aber nicht zu mühsamen Übungen zwingen und es dem Kind verleiden. Man soll die Aktivitäten so auswählen, dass die Kinder während des Spielens die Geschicklichkeit der Finger und Hände verbessern.

Die richtige Körperhaltung ist wichtig

Das Greifen von kleinen Gegenständen, Fädeln, Kneten, Stapeln von Blöcken oder später Malen sind nur einige der Aktivitäten, die die Entwicklung der Feinmotorik positiv beeinflussen. Je mehr derartige Spiele, desto besser die Leistungsfähigkeit der Hand in der Zukunft. Es ist wichtig auf die Körperposition des Kindes während der Aktivitäten zu achten. Die richtige Körperhaltung erleichtert dem Kind die volle Hingabe und Kontrolle über die Hände. Die Haltung soll vor allem bequem und sicher sein. Sie soll dem Kind die Nutzung der Hände erleichtern. In dem Sinne es ist wichtig, dem Kind richtig angepasste Möbel zur Verfügung zu stellen. Möbel, die eine Vielzahl von Funktionen erfüllen und sich an jede Entwicklungsstufe eines Kindes anpassen.

Møb ist genauso ein Möbelstück, es sind ein 8 in 1 Set, das beinhaltet: einen kleinen Stuhl, den man zu einem Hocker umbauen kann, ein kleiner Tisch, den man später zu einem Stuhl für größere Kinder umbauen kann und einen größeren verstellbaren Tisch mit der Möglichkeit des Umbaus zu einem kleinen Sessel. Es ist ein perfektes Möbel zum kreativen Spielen, das die kleinen Hände unterstützt. Die Einstellungen des Sets kann man wechseln je nach Bedarf und Kreativität – es gibt kein Ende der Möglichkeiten!

Feinmotorik – wie können wir diese entwickeln?

Unten habe ich ein paar Spiele beschrieben, die Spaß machen werden, aber auch die Feinmotorik stärken:

  • Für das Spiel werden wir brauchen: einige Flaschen Deckel, Knete, Stäbchen, bunten Klebstoff, Tesa und Scherre. Die Deckel füllen wir mit der Knete aus. In die Knete stecken wir ein Stäbchen und kleben drauf ein Fähnchen. Wenn die Deckel fertig sind, kleben wir mit Tesa eine Rennbahn auf der Tisch. Anfang der Bahn bezeichnen wir als Start und die andere Seite als Ende. Die Aufgabe des Kindes ist es, den Deckel so durch den Rennbahn zu schubsen, ohne über das Tesa Band zu kommen.
  • Das Kleine sitzt bequem auf seinem Stuhl. Vor ihm stehen ein paar „Tupperware“ Boxen. In die Boxen tuen wir kleine Spielzeuge, wie zum Beispiel Tiere oder Autos. Wir bitten das Kind die Deckel abzunehmen, rein zu schauen und uns zu sagen was sich darin befindet.
  • An der Kante des Tisches befestigen wir Plastikbecher. Am besten ist es, wenn diese nebeneinander geklebt sind. Die Aufgabe des Kindes ist es, kleine Bälle zu schubsen so, dass diese in die Behälter reinfallen. Wir können einen oder mehrere Bälle auf einmal nehmen.
  • Bestimmt in jedem Haushalt finden wir Tesa, das wir öfter für spannende Spiele nutzen können. Zum Beispiel, klebt man ein Paar Streifen Klebeband zwischen den Beinen eines Stuhls oder Tischs. Lassen wir dem Kind kleine Sachen, wie Stäbchen oder Bälle draufkleben. Wenn wir buntes Klebeband und Buntstifte haben, kann man das Spiel etwas variieren und das Kind darum bitten, noch die Farben anzupassen.
  • Die Kinder lieben kneten. Diese Aktivität ist ein super Training für kleine Hände – ein Teig kann geknetet, ausgerollt, zerdrückt oder in Stücke gerissen werden. Einen Salzteig kann man zu Hause selbst herstellen. Man braucht dafür: 1½ Glas Mehl, ¼ Glas Salz, ¼ Glas Öl, 2 EL Zitronensaft, ½ Glas Wasser, eventuell Farbstoff. Alle Zutaten müssen gründlich gemischt werden, damit der Teig glatt und elastisch wird. Man kann aus der Masse kleine Tiere kneten, ihn mit einem Nudelholz ausrollen, mit einem Keksausstecher verschiedene Formen ausstechen sowie Kugeln formen, in die die Kinder Stifte, Büroklammern oder Bohnen stecken können.

Feinmotorik hat einen großen Einfluss auf das Leben eines Kindes. Im Vorschulalter stärkt es die Selbstständigkeit, zu lernen beim Zeichnen und Malen. Im Schulalter bedeutet dies bessere Leistungen beim Schreiben lernen und eine größere Selbständigkeit mit höherem Selbstwertgefühl. Bei einer so großen Auswahl an Möbeln, Hilfsmitteln und Spielzeug, lohnt es sich auf hochwertige Produkte zu setzen und die bestmögliche Entwicklung unserer Kinder zu gewährleisten.

Über mich:

Ich heiße Sylwia Szczycińska, ich bin Kindergarten- und Vorschullehrerin, Pädagogin, Freizeitanimatorin und vor allem Mutter von drei wunderbaren Kindern. Seit zwei Jahren führe ich einen Blog: Kreative Mutterschaft https://kreatywnemacierzynstwo.pl/

Aktie

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Przeczytaj również

Wie kann man ein Kind zum Lernen ermutigen?

Wieviel soll ein Kind schlafen?

Die BLW Methode, also Baby-Led Weaning

Wonach soll man sich bei der Auswahl eines Kinderwagens richten?

Worauf sollten wir beim Kauf eines Kinderhochstuhls achten?

Warum lohnt es sich, ein Beistellbett fürs Kind zu kaufen?